Letzte Vorbereitungen für Amerika

Equipment, TÜV, Reifen, Kettensatz, KFZ-Haftpflicht und der Transport des Motorrades nach Alaska. Die letzten Vorbereitungen für Nord-Amerika laufen.

Transport nach Alaska

Gestern habe ich meine 800er nach Frankfurt gebracht und in die Obhut von DHL übergeben. Sie fliegt am Montag und wird am Dienstag in Anchorage sein. Das Verzurren auf die Transportschiene ging schnell und einfach. Leider mussten wir die Koffer montiert lassen. Ich wollte sie abnehmen und seitlich eng an das Motorrad stellen damit die Breite geringer wird. Da die Fluggesellschaften nach Volumen abrechnen wäre es so günstiger geworden. Das hat aber wegen der Transportschiene nicht richtig geklappt. Eine Möglichkeit hätte es gegeben, dann hätte der Zoll aber nicht mehr in die Koffer reinschauen können (wenn er Bedarf hat). Fr. Hartmann von DHL hat empfohlen das nicht zu machen, da der Zoll da keinen Spaß versteht.
Auf jeden Fall ist die 800er jetzt auf die Reise geschickt und wir können am Donnerstag nach fliegen.

KFZ-Haftpflicht

Meine bisherigen Versuche eine KFZ-Haftpflicht für Nord-Amerika abzuschließen waren nicht erfolgreich. Jetzt habe ich endlich vom ADAC eine Kontakt-Adresse in Deutschland bekommen mit der es vorwärts geht. Wichtig ist zu beachten, dass die Standard-Deckung in Amerika sehr gering ist ($25.000). Es macht Sinn dies aufzustocken. Auch ist es wichtig, dass die Versicherung in allen Bundesstaaten gültig ist. Ich hatte auch Versicherungen gefunden, die nicht überall zulässig waren, Alaska war ausgenommen, hätte mir also nicht geholfen.
Ich schließe die Haftpflicht-Versicherung jetzt über TourInsure ab. Sie ist in USA und Kanada gültig.

TÜV und Motorrad-Wartung

Eine besonders erfreuliche Nachricht ist, dass meine 800er jetzt incl. aller Umbauteile einen neuen TÜV hat. Ralf Schäufele hatte sich darum gekümmert, danke für Deinen Einsatz Ralf. Der TÜV hat meine Umrüstung auf die Excel-Felgen von Touratech und die Umstellung des Hinterrades von 17“ auf 18“ abgenommen. Von Touratech selbst und von Excel gibt es da nichts. Die anderen Anbauteile wie Öhlins-Fahrwerk, Lenkererhöhung, etc. hat der TÜV auch eingetragen.

Einen neuen Satz TKC80 und einen neuen Kettensatz habe ich auch gleich beim Ralf bekommen. Jetzt ist die 800er gerüstet für die Wildnis Alaska.

Neues Equipment

Ich habe noch neues Equipment für die Reise angeschafft. Die Hecktasche von Touratech ist nicht wasserdicht, auch die Bauchtasche, die ich an den Lenker gemacht habe um Akkus zu laden ist nicht die beste Lösung. Bei Wunderlich habe ich zwei passende Taschen gefunden, die wasserdicht sind (auch die Reißverschlüsse sind abgedichtet) und eine Kabeldurchführung haben um Geräte laden zu können. Als Hecktasche habe ich die Elephant genommen. An den Lenker kommt die BarBag Evo. Zusätzlich habe ich noch die Koffertasche BagPacker II gekauft. In die Koffertasche kommt die Kühltasche für den BagPacker. So haben wir die Möglichkeit auch mal Lebensmittel zu transportieren die nicht sofort im Koffer von der Sonne gegart werden dürfen.

Ein Gedanke zu „Letzte Vorbereitungen für Amerika“

Schreibe einen Kommentar